Indien: Der größte Streik der Geschichte! #92

Seit drei Monaten protestieren in Indien BäuerInnen und ArbeiterInnen gegen die regierende rechtskonservative Bharatija Janata Party (BJP).

Am 26. November riefen zehn Gewerkschaften in Indien Streiks aus – mit mehr als 250 Millionen DemonstrantInnen die größten Streiks der Geschichte!

Auslöser des Streiks im November waren Gesetzesreformen, die zwischen dem 17. und 20. September im indischen Parlament hastig verabschiedet wurden. Sie würden den Landwirtschaftssektor in Indien deregulieren, um „den zweitgrößten Agrarsektor der Welt dem globalen Kapital gefügig zu machen” (so Subir Sinha).

Ziel der demonstrierenden BäuerInnen und ArbeiterInnen ist die Abschaffung von diesen Gesetzesreformen. Am 21. Januar lehnten sie eine von der Modi Regierung vorgeschlagene Verschiebung der Gesetzesreformen ab.

Mehrere DemonstrantInnen verloren bei den Streiks bereits ihr Leben.

Wir sprechen mit Mihir S., Kulturwissenschaftler und Mitglied der GEW.

 

Infos zur Sendung:

  • Foto: Randeep Maddoke / CC0 / Wiki Commons
  • Musik: Jannick Plume

 

halbzehn.fm abonnieren:

halbzehn.fm empfiehlt:

Jacobin Magazin abonnieren