Deutsche Wohnen und Co? Enteignen! #20

Wohnen als Grundrecht, nicht als Spekulationsobjekt?

Doch – das könnte wirklich gehen!

Aber dafür Enteignung?

Was im Bereich von Strassenbau, Stromnetz, Braunkohleabbau und sogar Bankenrettung längst geregelt ist, sorgt plötzlich für bürgerliche Empörung: Die Kampagne zur Enteignung von Deutsche Wohnen, und anderen marktdominierenden privaten Wohnungsunternehmen, nimmt an Fahrt auf.

Letztes Wochenende gingen 40.000 Menschen in Berlin, bundesweit noch weit mehr auf die Straße. Nun sammelt die Kampagne Unterschriften für einen Volksbegehren, um den großen Bestand der ehemaligen Sozialwohnungen, die bei diesen Unternehmen gelandet sind, wieder zu vergesellschaften.

Wir sprechen mit Siggi, Organizerin bei “Deutsche Wohnen & Co Enteignen”. Als Mieterin bei Deutsche Wohnen möchte sie ihren Nachnamen lieber für sich behalten. Dafür hat sie tolle Einblicke in die Kampagne – und in die Selbstorganisation von MieterInnen, die sich gegen die Schickanen von großen profitorierentierten Unternehmen wehren.

Links zur Sendung:

Foto: Deutsche Wohnen Enteignen / dwenteignen.de

Musik: Jannick Plume